Wir surfen in den September - Wellenreiten auf Kreta


Wellenreiten im Surfkurs auf Kreta
Kindersurfkurs Wellenreiten Kreta

Der September ist hier und damit ein Stücken Herbst. Von herbstliche Temperaturen ist jedenfalls heute auf Kreta noch nichts zu spüren - im Gegenteil. Dafür fangen langsam die Herbststürme an, die uns einen schönen Swell bringen.

Heute morgen ging es mit der Truppe Robin, Vincent, Ole und Erika an den Strand von Falassarna. Alle haben bereits Surferfahrung aus unterschiedlichen Surfschulen. Natürlich geht Surf Coach Andy gebetsmühlenartig die Sicherheitsregeln beim Surfen durch, etwas worauf wir besonders viel Wert legen! Auch eine schöne Aufwärmrunde darf nicht fehlen um unsere müden Knochen aufzuwecken. Am Strand gingen wir dann diverse Bewegungsabläufe durch: Pop-up und Stalling & Trimming zur Gewichtsverlagerung und ultimativ für einen längeren Ride. Andy zeigte ein paar Wellen vor und dann ab ins Wasser für unsere Teilnehmer. Ole und Erika lernten auch die energiesparende Technik des Push & Jump um in die Welle zu kommen. Bei Surfen geht es sehr um das Einteilen der Kräfte. Nachdem sich alle an das neue Umfeld gewöhnt und ein paar Wellen geritten hatten, ging es erneut an den Strand um den Bewegungsablauf für die Kurve durchzugehen. Frontside & Backside. Gegen Ende des heutigen Kurses paddelten wir gemeinsam raus, Andy zeigte die richtige Technik für das Paddeln, wie man auf das Brett sitzt, sich umdreht und im tiefen Wasser wieder aufs Brett kommt. Unter Andys Anleitung nahm dann jeder Teilnehmer mindestens eine Welle direkt vom Peak, surfte die Welle ab und machte eine Kurve Frontside oder Backside je nachdem of Goofy oder Regular.


Nun zu unserer Nachmittags-Session. Ganz spontan machten sich Daniel und Annette mit ihren Kindern auf zu uns in den Westen für ihren 3. Surfkurs. Etwas zu leiden hatten wir schon unter der plötzlichen Hitze, denn auf einmal war der Wind wie ausgeschaltet. Dafür sind die Wellen bei Windstille glassy. Also haben wir nicht lange gefackelt, so schnell wie möglich das Material ausgegeben, und sind gleich zur Abkühlung ins Wasser. Dann ein paar Wiederholungen am Strand: der Pop-up, die richtige Position beim Surfen, das Paddeln und heute auch den Bewegungsablauf für die Kurve. Heute waren die Wellen schon stärker als die vergangenen beiden Tage, was das Ankämpfen gegen die Welle etwas schwieriger machte. Aber nach kurzer Zeit hat es sich gut eingespielt. Daniel und Annette paddelten weiter raus um die Welle am Peak zu nehmen. Es ist ein stattlicher Erfolg, wenn man eine Welle allein durch anpaddeln zu erwischen und ein euphorisches Gefühl noch dazu, wenn man spürt wie die Wellenrutsche losgeht. Die Kinder surften zuerst ganz allein und dann mit Andys Hilfe unermüdlich eine Welle nach der anderen! Zwei wirkliche Wasserratten, die auch beim runterpurzeln sehr viel Spaß hatten. Das alles gehört zum Wellenreiten dazu! Wir hatten einen wunderbaren Tag zusammen und freuten uns an den gegenseitigen Erfolgen Unsere Jubelschreie konnte man weithin am Strand hören, wenn eins der Kinder eine coole Welle erwischt hatte.

Fotoalbum vom 1. September 2020 vormittags

Fotoablum vom 1. September 2020 nachmittags

#Wellenreiten #Surfkurs #Septembersurfen #Surfschule

Featured Posts
Recent Posts